Das Interesse an der russischen Sprache wird prämiert

Der Gewinner unseres Wettbewerbs ist die Klasse 11b von der Hiberniaschule aus Herne. Die Schülerinnen und Schüler haben die Auslandsgesellschaft besucht und haben sich wohl über den Preis gefreut!

(c) Chinara Galieva-Böttcher

(c) Chinara Galieva-Böttcher

Wir fahren nach Berlin

Am Montag den 26.09.16 fuhren wir, die Klasse 11b, zusammen mit unserer Russischlehrerin Frau Galieva-Böttcher nach Dortmund zu einer Preisverleihung der Auslandsgesellschaft Dortmund. Im vergangenen Schuljahr hatten wir nämlich im Rahmen des Russischunterrichts an einem Wettbewerb teilgenommen unter dem Motto „Warum lernen wir Russisch?“. Für diesen Wettbewerb verfassten wir Gedichte, Lieder, Interviews, Reiseberichte, einen Aufsatz  und zwei Filme auf Deutsch und auf Russisch über unsere Erfahrungen mit der russischen Sprache, dem Russischunterricht und Russland allgemein. Für unsere Gesamtleistung als Klasse bekamen wir den Sonderpreis für die meisten Beiträge verliehen, welcher mit einer dreitägigen Fahrt nach Berlin verbunden ist. Außerdem bekamen die in den Filmen mitwirkenden Klassen 3b und 5b je einen Check von 100€ für das Klassenkonto. Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Preis gewonnen haben und wollen uns ganz herzlich bei der Auslandsgesellschaft Dortmund bedanken, bei dem Vizepräsindenten der Auslandsgesellschaft Herrn Fritz und der Koordinatorin des Projektes Frau Khavanova, die uns durch den Wettbewerb die Reise nach Berlin ermöglichen und bei unserer Russischlehrerin Frau Galieva-Böttcher, die uns diesen Wettbewerb vorgeschlagen und bei der Durchführung tatkräftig unterstützt hat.

Für die Klasse 11b Jorah Spitta

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.