Tagesablauf an Silvester in Russland

Väterchen Frost und Snegurotschka- Bei den kleinen sorgt Väterchen Frost dafür, dass die Wünsche erfüllt werden und bei den Großen der Gongschlag der Kremluhr zu Mitternacht.

 

Zu Silvester kommt die ganze Verwandtschaft zusammen, denn einer der größten Silvestertraditionen ist es zuhause mit der Familie zu Feiern. Die Frauen bereiten alle zusammen am Silvestermorgen das Essen vor, häufig Fleischspeisen und verschiedene Salate ganz beliebt der Oliver, dass auf keinen Fall fehlen darf. Die Männer sorgen eher für den rustikalen Teil und bauen im großen Saal die Tafel auf und stellen die Tische. Gegen Nachmittag geht man häufig noch vor dem Essen in die Banja, um den Körper und die Seele zu reinigen, dies soll ein guter Vorsatz für das neue Jahr sein.  Jeder zieht sich fein für den Anlass an und macht sich fertig für das Abendessen. Am Tisch mit der Familie geht man das ganze Jahr nochmal durch und macht einen Rückblick in Sicht der Sachen, was gut, weniger gut verlaufen ist und welche Pläne man für die Zukunft hat. Ein ganz besonderer Unterschied ist, dass deutsche Kinder an Weihnachten beschenkt werden und russische öffnen ihre Geschenke an Silvester unter der Jolka (russisch: Tannenbaum). Die Kinder schreiben ihren Wunschzettel an Väterchen Frost und sind im Glauben, dass er wirklich existiert, denn die Eltern planen die Geschenkevergabe und weihen sogar die Nachbarn mit ein, denn es soll als eine Art Heimlichkeit bewahrt werden. Im Laufe des Tages werden viele Silvester-Tv- Klassiker ausgestrahlt, wie z.B „Ironie des Schicksals“, bis der Fernseher kurz vor Mitternacht sogar ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerät. Der Präsident hält auf allen Kanälen seine Neujahrsansprache. Sobald die Kremluhr zwölf Mal schlägt, fangen die Russen an ihre sehnlichsten Wünsche zu flüstern oder schreiben diese auf einen Zettel, zünden ihn an und versenken die Asche im Sektglas, dann sollen die Chancen ganz hoch liegen, dass dieser Wunsch in Erfüllung gehen wird. Um 1:30 trifft sich ganz Russland an der nächst gelegenen Jolka, dort werden Akkorde gespielt, zusammen getanzt, gegessen und getrunken. Gegen zwei Uhr wird ein städtisches Feuerwerk veranstaltet und danach kehrt man zurück nachhause. Üblicher Weiße ziehen danach die Jugendlichen mit ihren Freunden los und feiern nochmal richtig zusammen bis zum frühen Morgen es heißt „nicht das Ende, sondern nur der Anfang“.

Quelle: Moskauer Deutsche Zeitung

http://mdz-moskau.eu/silvester-in-russland/

Väterchen Frost und Snegurotschka  (c) www.tiere-aus-russland.de

Väterchen Frost und Snegurotschka
(c) www.tiere-aus-russland.de

2768675 31.12.2015 Жители Москвы во время празднования Нового года на Патриаршем мосту. Наталья Селиверстова/РИА Новости

2768675 31.12.2015 Жители Москвы во время празднования Нового года на Патриаршем мосту. Наталья Селиверстова/РИА Новости (c) Moskauer Deutsche Zeitung

Über weitere Traditionen haben wir noch paar Artikel vorbereitet:

Frohe Adventszeit http://www.dra-ruhr.com/?p=8819

Swjatki: Sternsingen in Russland http://www.dra-ruhr.com/?p=8841

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.